Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Mit Kindern leben

Gesundheit - Sicherheit in Haus und Garten
 title=
Mit Kindern leben
Erziehung durch Reiten?
Fußfehlstellungen bei Kindern
Gesund bleiben! Tipps
Gesundheitsportale
Hausapotheke
Milchzähne
Sanfte Medizin
Sicherheit in Haus und Garten
Zahnpflege
Mitglieder dürfen auch gerne individuelle Fragen an das Laufstallteam schicken.
Melden Sie sich hierfür bitte an:
Anmeldung
 title=
Sicherheit draußen
Fenster und Glasflächen: Als Sicherung vor splitterndem Glas können Sie an Glasflächen eine Splitterschutzfolie anbringen. Fenster müssen verschlossen sein, wenn Kleinkinder durch Ihre Wohnung toben.
Garten und Balkon: Draußen entdecken Kinder die Natur und stecken sich in unbeobachteten Momenten schon mal ein paar Blätter oder Zweige in den Mund. In kindgerechten Gärten haben giftige Pflanzen nichts zu suchen. Eine gute Übersicht über giftige Gartenpflanzen und Sträucher finden Sie im Internet unter
Externer Email-Link zu:httphttp://www.boga.ruhr-uni-bochum.de/Giftpflanzen.html

Klettergerüste oder Schaukeln sollten besondere Sicherheitsprüfzeichen tragen und auf einem weichen Untergrund stehen.

Regentonnen, Gartenteich und andere kleine Gewässer sind zu umzäunen oder abzudecken. Tipp zum Selbstbauen: Für einen einfachen kleinen Gartenteichzaun können Sie zum Beispiel Gitterelemente nutzen, die normalerweise dazu dienen, Freigehege für Kaninchen abzustecken. Sie finden diese in Gartencentern. Die Gitterelemente von etwa 60x60 cm werden mit Stäben, die einfach in den Boden gesteckt werden, beliebig aneinandergereiht. Dieser Zaun ist nicht unbedingt so stabil, dass man ihn nicht mit einem Kettcar niederfahren könnte und hält vielleicht auch nicht lange stand, ist aber zumindest bei einem kleinen Teich ein gewisses Hindernis, welches überwunden werden muss. Wenn Sie grüne Gitter verwenden und zusätzlich vielleicht noch eine kleine Hecke davorsetzen und das Gitter zuranken lassen, versperrt dies zumindest den ganz Kleinen den Einblick und mindert somit das Interesse. Eine etwas teurere Lösung, dafür aber auch wesentlich stabiler, sind feuerverzinkte Stahlgitterelemente (ca. 80x100 cm), aus denen man normalerweise Kompostbehälter zusammensetzt. Die Gitter werden einfach ineinander gehängt und können so auch mit weiteren Elementen erweitert werden, um ein etwas größeres Areal damit einzufrieden. Diese Konstruktion ist ein wesentlich stabileres Hindernis und auch von kleinen Klettermaxen unbezwingbar. Kostenpunkt: je vier Stück etwa 60 bis 100 Euro. Vorteil bei beiden Lösungen: Zwecks Teichpflege können Elemente auch entfernt werden. Als dritte Lösung kommt ein stabiler Spalierzaun in Frage. Kein Jägerzaun, da dieser geradezu zum Drüberklettern einlädt!

Lassen Sie keine Gartengeräte herumliegen. Vorsicht bei Balkonen: Gerade ältere Balkone haben noch Querstreben, die sich leicht erklettern lassen: Hier droht Absturzgefahr!

Tiere: Lassen Sie Babys und Kleinkinder nie mit Hunden, Katzen oder anderen größeren Haustieren allein. Vermitteln Sie Kindern einen gesunden Respekt und den richtigen Umgang mit Tieren.