Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Die Qualität der Kindertagesbetreuung muss weiter verbessert werden

04.05.2012
Die Qualität in der Kindertagespflege und in Kitas ist in etwa gleichwertig. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der "Nationalen Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit (NUBBEK)", die am 26. April auf einer Fachkonferenz in Berlin vorgestellt wurde. Es handelt sich um die erste nationale Erhebung zur Untersuchung der Qualität in der deutschen Kindertagesbetreuung.

"Es ist ein schönes Resultat, dass die Kindertagespflege bei der Betreuung der unter 3-jährigen Kinder so gut abgeschnitten hat", sagte dazu die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Kinder, Kristina Schröder. "Das bestätigt uns in unserer Überzeugung, dass kleine Kinder bei Tagesmüttern gleichwertig betreut werden können. Wir werden diese Betreuungsform im Rahmen des Aktionsprogrammes Kindertagespflege deshalb weiterhin fördern, unter anderem mit einem Modell zur Festanstellung von Kindertagespflegepersonen. Dabei ist uns wichtig, dass der quantitative und der qualitative Ausbau wie in den letzten Jahren Hand in Hand weiter gehen."

Mit dem Aktionsprogramm Kindertagespflege unterstützt das Bundesfamilienministerium seit 2008 den qualitativen und quantitativen Ausbau der Kindertagespflege. An bundesweit 160 Standorten wurden Strukturen zur Gewinnung, Qualifizierung, Vermittlung, Fachberatung und Vernetzung von Tagespflegepersonen auf- und ausgebaut. Daneben fördert das Aktionsprogramm die flächendeckende Grundqualifizierung im Umfang von 160 Stunden und die tätigkeitsbegleitende Weiterbildung von Tagespflegepersonen. Die Verbesserung der Qualität von Betreuung, Erziehung und Bildung in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege stellt in den kommenden Jahren eine besondere Herausforderung dar.

Die NUBBEK-Studie wurde von 2009 bis 2012 erstellt und beruht auf der Begleitung von 1.950 Kindern. Beteiligte Bildungsinstitutionen sind: PädQUIS - Kooperationsinstitut der FU Berlin, das Deutsches Jugendinstitut (DJI), München, die Forschungsgruppe Verhaltensbiologie des Menschen (FVM), Kandern, die NUBBEK Arbeitsgruppe der Universitäten Bochum/Osnabrück und das Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP), München.