Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Urlaub mit den Kindern

06.05.2012
Junge Eltern oder Betreuer, die zum ersten Mal mit Kindern in den Urlaub fahren, erleben nicht selten die eine oder andere böse Überraschung. Mal ist der Urlaubsort alles andere als kinderfreundlich und mal bekommt den kleinen Reisenden das Fliegen überhaupt nicht. Auch die gemeinsamen Aktivitäten bestimmen darüber, ob ein Urlaub für alle Mitreisenden ein schönes Erlebnis oder doch eher eine frustrierende Erfahrung wird.

Tipps für die Anreise

Externer Link zu:http://www.fewo-direkt.de/urlaub-ferienwohnung-ferienhaus/deutschland/sylt/r284 Ferienhaus Sylt genießen oder am Strand in Portugal mit den Kindern zu toben wird erst möglich, wenn man die Anreise hinter sich gebracht hat. Selbige kann bei einem Urlaub mit Kindern bereits zu einer sehr großen Belastungsprobe werden. Gerade kleinere Kinder leiden wesentlich häufiger an Reiseübelkeit oder schmerzenden Ohren im Flugzeug. Steht beispielsweise eine längere Autoreise an, muss man als Elternteil oder stellvertretende Begleitperson berücksichtigen, dass die physische Belastung einer solchen Tour für ein Kind noch wesentlich höher ist als für einen Erwachsenen. Damit die Kinder durchhalten und in ausreichendem Maße unterhalten werden, könnte man beispielsweise einen Streckenkalender erstellen. Ist ein bestimmtes Etappenziel erreicht, erhält das Kind dann eine kleine Überraschung. So vergeht die Zeit schneller und das Kind nimmt die Autofahrt als etwas Positives wahr.

Spiele und handliche Bastelkoffer gibt es natürlich auch für die Flugreise. Der Druckausgleich bei Start und Landung kann besonders für kleinere Kinder eine harte Belastungsprobe darstellen. Mitunter hilft die Nuckelflasche oder der Schnuller dabei, um den Druck auf die Gehörgänge zu verringern. Das Kauen von Kaugummi kann bei etwas größeren Kindern wahre Wunder wirken. Nasen- und Ohrentropfen sind vor allem bei einem Erkältungsfall ratsam, doch diesbezüglich sollte vorher ein Arzt konsultiert werden. Die gefilterte Luft an Bord eines Flugzeugs kann zudem sehr trocken sein. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist deshalb unabdingbar! Was das Essen angeht, gibt es bei einigen Fluggesellschaften spezielle Kindermenüs, die vorab bestellt werden müssen. Befindet man sich bei der Hin- du Rückreise mehrere Stunden in der Luft, empfehlen wir die Buchung eines Nachtfluges, damit die Kinder ein wenig schlafen können.

Tipps gegen das Heimweh

Wenn die Kinder das erste Mal auf eine Klassenfahrt oder ins Ferienlager fahren, bleibt das Heimweh erfahrungsgemäß nicht aus. Schlimmstenfalls müssen die Eltern das Kind mitten in der Nacht abholen. Um dem entgegenzuwirken, sollte man das Kind hinreichend vorbereiten. Das Equipment – also Zelt, Schlafsack usw. – könnte ja schon vorher im Wohnzimmer oder im heimischen Garten ausprobiert werden, und wenn das Kind noch nie länger von den Eltern getrennt war, sollte man auch das trainieren. Sätze wie „Wenn es dir ganz schlecht geht, holen wir dich sofort ab!“ gilt es hingegen zu vermeiden. Die Versuchung des Kindes, bei den ersten Anzeichen von Heimweh die Eltern zu kontaktieren, wird ansonsten einfach zu groß.