Impressum AGB Kontakt Über uns Partner Hilfe
Das Portal für Kindertagespflege
Home
Tagespflegezentrale
Betreuungsstellen-Angebote Betreuungsstellen-Gesuche
Termine & Veranstaltungen
Tipps & Infos
Neues zur Tagespflege
Mit Kindern leben
Mitreden
Mein Laufstall
Mitglied werden
Anmelden
Link: Neues zur Tagespflege

Wo lohnt sich Kindertagespflege auch finanziell? Honorare für Kindertagespflege und Zuzahlung durch die Eltern.

Wo lohnt sich Kindertagespflege auch finanziell? Honorare für Kindertagespflege und Zuzahlung durch die Eltern. 15.01.2010
Wieviel Honorar zahlt das Jugendamt für Kindertagesbetreuung? Und ist eine Zuzahlung durch die Eltern gestattet? Diesen Fragen, denen wir im vorletzten Laufstall-Artikel nachgegangen sind, hatten wir im Laufstall-Newsletter erneut aufgegriffen. Die Antworten bestätigten, was auch die erste Umfrage ans Licht brachte: Die Leistung „Kindertagesbetreuung“ wird höchst unterschiedlich honoriert. Selbst in ein und demselben Bundesland gibt es Honorarspannen von 1,98 bis zu 5,50 Euro pro Kind und Stunde – Beispiel Bayern. In Hessen reicht die Spanne von 2 bis 5,50 Euro. Und Zossen in Brandenburg bleibt weiterhin nicht nur alphabethisch das Schlusslicht unserer Liste: Weniger als 1,88 Euro je Kind und Stunde bietet kein Jugendamt. Eine Tagesmutter aus Zossen meldete sich auch noch mit der Auskunft zu Wort, dass von diesem Betrag nur 90 Prozent ausgezahlt würden.
In Lüneburg zum Beispiel wird der Stundensatz von 3,50 Euro für die Zeit, in der ein Kind fehlt, halbiert. Da hilft es auch nicht, als Tagesmutter noch so gesund und einsatzfähig zu sein ...

Ob die Eltern zuzahlen dürfen oder nicht, wird ebenfalls von Jugendamt zu Jugendamt unterschiedlich gehandhabt. Manche Jugendämter scheinen zu dem Thema „Zuzahlung erlaubt?“ gar keine Meinung zu haben. Andere Jugendämter genehmigen einen festen Betrag, wie z.B. Ingolstadt. Hier ist die Zuzahlung von einem Euro zum Honorar von 2,76 Euro erlaubt. In manchen Kommunen dürfen die Eltern sich finanziell nur an besonderen Aktionen wie Ausflügen oder Sportkursen beteiligen.

Ob wir uns mit unserer Frage nach dem Honorar auf die Vergütung für die Betreuungsleistung beziehen würden, fragte eine Tagesmutter aus Sachsen und rechnete vor: „Wir bekommen z.B. für ein Kind, welches neun Stunden täglich bei uns ist, 425 Euro. Davon sind 300 Euro Sachkosten. Macht also 125 Euro für 169 Stunden Arbeit.“ Die leistungsgerechte Vergütung der Betreuung betrüge demnach 74 Cent pro Stunde.

Externer Link zu:http://www.laufstall.de/pdf/ZuzahlungEltern_neu.pdf Liste: Honorare für Kindertagespflege und Zuzahlung durch die Eltern (pdf)